November

November15

Der Monat in dem die Welt still steht..

Natürlich, ich bin zu jeder Jahreszeit gern und oft in der Natur unterwegs, aber ob ihr es glaubt oder nicht der „triste“ November hat es mir dabei besonders angetan. Über den Feldern, in den Wäldern und Sümpfen liegt ein Hauch von Trauer, von Stille von Andacht. Mag sich jemand vorstellen wie es ist um diese Zeit dort zu leben, dort zu gehen, wirft sich die Frage auf in welch anhaltenen Schlaf sich die Natur nun wohl begibt, wie lange wird es dauern bis sie wieder erwacht…?

Aber nein sie schläft nicht, sie schaltet einfach ein paar Gänge herunter, ganz so wie der Bär, der einst in diesen Wäldern ging und im November seinen Bau verschloss. Nass triefend, manchmal in Nebel gehüllt, kalt, irgendwie gedämpft . Wunderbar kann man schreiten durch Zauberwelten, der Rabe ruft, die Erinnerungen sind frisch wie die Tropfen an all den Zweigen. Meist gehe ich im Nieselregen der meine Stirn kühlt, das ist gut.

Mich fasziniert diese Welt, gehe ich abseits der Wege werden auch meine Gedanken wacher, meine jungen Erinnerungen pochen, schlagen in meinem Kopf zuweilen wild um sich. Wo bist du jetzt, Mutter? Hätte dich diese Welt nicht auch fasziniert? Du bist im Oktober gegangen, und doch wird mir erst hier so richtig klar was fehlt.

Ich schreite durch’s Erlenmoor, sinke tief ein, manchmal denke ich je tiefer je näher bei dir zu sein, ein Schritt noch für diesen Blick, doch nun muß ich wieder zurück.

Das Leben geht weiter, doch jetzt steht es erst einmal still, so still wie der See ruht. Ich vermisse dich.

 

 

 

1 Kommentar

  1. Jeanny

    Martin Greif . 1839-1911
    Novemberstimmung

    Die Flur umher
    es kalt durchweht,
    wo nirgend mehr
    ein Blümlein steht.

    Im Wald zerstiebt
    das welke Laub –
    Die ich geliebt,
    sind alle Staub.

    Sich frühe neigt
    der Sonne Lauf,
    am Himmel steigt
    der Mond herauf.

    Es füllt sich sacht
    das Sternenzelt.
    Sie sind erwacht
    in jener Welt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.